Verlorene Gegenstände suchen / BERATUNG 10 Min. 30.-€

Das Suchen verlorener Gegenstände erfordert Geduld und Ruhe – unter Stress und Hektik bleibt die Suche meist erfolglos. Dabei kann der Verlust eines Objektes unter anderem starke Ängste hervorrufen, beispielsweise wenn es sich um die EC-Karte oder wichtige Dokumente handelt. Der Verlust kann jedoch auch sehr schmerzvoll sein, wenn ein Erbstück oder ein persönlicher Brief abhandenkommen. Es bieten sich verschiedene Methoden an, um erfolgreich nach den unauffindbaren Dingen zu suchen.

Verlorene Gegenstände: Suchen mit Tricks

Ein paar Tricks und Tipps können das Suchen vermisster Objekte vereinfachen. Das oberste Gebot für eine erfolgreiche Suche ist: Ruhe bewahren. Um konzentriert nachdenken zu können, ist es wichtig, dass der Geist klar ist und alle Gedanken beisammen sind. Den Startpunkt bildet bei kleineren Gegenständen die Suche am eigenen Körper, in der Kleidung, in Taschen oder in der näheren Umgebung. Die meisten Menschen beginnen ihre Suche mit dem bewussten Zurückerinnern, wann der Gegenstand das letzte Mal genutzt wurde. Kann die Situation, in der das Objekt verlegt wurde, eingegrenzt werden, sollten im Geiste alle Orte und Situationen abgeschritten werden, die danach aufgesucht wurden. Es ist auch möglich, sich rückwärts vom aktuellen Moment zurück zur Verlust- Situation zu arbeiten. Ist etwas Zeit zur Verfügung, kann es hilfreich sein, um Hilfe bei der Suche zu bitten, weil verlorene Dinge oftmals schlichtweg übersehen werden. Lässt sich das gewünschte Objekt immer noch nicht auffinden, kann eine erholsame Pause gut tun und, wenn Zeit dafür ist, auch eine nächtliche Ruhephase. Ein weiteres Mittel zum Auffinden verlorener Gegenstände ist das Aufräumen und Saubermachen – hierbei werden Dinge bewegt, unter oder hinter die vielleicht nicht geschaut worden wäre – so lassen sich ebenfalls einige verlorene Objekte wiederfinden.

    ● Ruhe bewahren und konzentrieren

    ● Am Körper und in der nächsten Umgebung suchen

    ● Bewusstes Zurückerinnern an die letzte Situation, in der ein Objekt eingesetzt wurde

    ● Die eigenen Schritte nach dem Verlust zurückverfolgen

    ● Dies ist auch rückwärts von der aktuellen Situation zurück zur Verlust-Situation möglich

    ● Hilfe von Freunden und Verwandten erbitten – vier Augen sehen mehr als zwei

    ● Pausen einlegen oder eine Nacht darüber schlafen

    ● Aufräumen und sauber machen

Hilfe bei der Suche verlorener Gegenstände

Manchmal lassen sich vermisste Objekte auch mit den besten Tricks und Tipps nicht ausfindig machen. Dann können für die Suche mediale Seher eingeschaltet werden. Sie haben die Möglichkeit, mit ihren Fähigkeiten viele unauffindbare Dinge wieder zum Vorschein zu bringen. Gelingt dies nicht, kann das mitunter daran liegen, dass sie längst nicht mehr existent sind im eigentlichen Sinne – beispielsweise können Briefe im Altpapier gelandet und bereits verwertet oder Schlüssel durch den Gullideckel in einen Kanal gefallen sein.